Startseite
    Science-Fiction-Tipps
    SF: Allein
    SF: Tote Helden
    Lesetipps
    Schreibtipps
    Allgemeines
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    ich.und.mein.leben247
    - mehr Freunde




  Letztes Feedback



http://myblog.de/jonromane

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wie ein Buch entsteht: Protokoll zu „Allein“, Eintrag 12

Anfang Dezember 2015 stand also der erste neue Teil, wenn auch noch voller Tippfehler und mit einem leicht behebbaren Logikbruch, den ich am Ende ausbügeln werde. In dieser Zeit schwappte ein Lektoratsprojekt zu mir rein, für das ich mir bis Anfang Februar den Kopf freihalten wollte, so dass ich „Allein“ erstmal zur Seite legte. Ab und an dachte ich halbherzig darüber nach, wie ich den zweiten überarbeitungsbedürftigen Teil – die Indy-Story, Sie erinnern sich? – anpacken sollte.



So dachte ich z. B. ein Weilchen an einem kompletten Perspektivwechsel vom Ich-Bericht zur üblichen personalisierten Kamera (korrekter: personelle oder personale Erzählweise durch einen neutralen Beobachter) herum, aber mir wurde schnell klar, dass ich dann mit der Einordnung in die entworfene Struktur Probleme bekommen würde. Diese Struktur folgt ohnehin weniger zeitlichen Linien – vieles verläuft parallel zu oder vor später erzählten Passage –, eine Auftrennung des im Bericht des Indy-Begleiters zusammengefassten Ereignisse in „Echtzeit-Szenen“ würde das Chaos erheblich vergrößern. Davon, dass die Gewichte – also Längen – der einzelnen Kapitel nicht mehr ausgewogen ins System passen würden, ganz zu schweigen. Text ist eben eine Mischung aus Mathematik (präzis formulierte Inhalte) und Musik (Sound und Rhythmus) und ein Roman ist auch eine Sinfonie, nicht nur eine Abfolge von Handlungen.



Inzwischen habe ich übrigens entschieden, dass ich bei der Ich-Perspektive bleibe und nur den Adressaten des „Berichtes“ ändere. Das wird mir auch mehr Freiheiten im Tonfall ermöglichen, so dass ich den Teil hier und da entschlacken kann.
17.3.16 15:46
 
Letzte Einträge: Wie ein Buch entsteht: Protokoll zu „Allein“, Eintrag 10, Wie ein Buch entsteht: Protokoll zu „Allein“, Eintrag 13, Wie ein Buch entsteht: Protokoll zu „Allein“, Eintrag 14, Wie ein Buch entsteht: Protokoll zu „Allein“, Eintrag 15, Eine Meinung zu „Allein oder Das Erbe der Terraformer“


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung